TheMagicFlute_Bild (2)
Foto: Tobis/Luis Zeno Kuhn

21. November 2022

Kinostart von „The Magic Flute“

„The Magic Flute“ ist seit Donnerstag, 17.11. in den Kinos zu sehen. Wie der Name schon verrät, greift der Film die Geschichte von Mozarts Zauberflöte auf. Das Resultat ist eine gelungene Kombination aus Fantasie-Spektakel und Coming of Age Geschichte, in der Mozarts Musik im Mittelpunkt steht.

Die Filmförderung des Landes Salzburg hat den Film unterstützt und trug maßgeblich dazu bei dass er realisiert werden konnte. Neben der finanziellen Förderung stand Edith Urban von der Filmlocation Salzburg bei Innovation Salzburg auch sonst mit Rat und Tat zur Seite: „Ich bin bereits das erste Mal im Jahr 2018 mit dem Filmprojekt in Berührung gekommen. Seither begleiten wir von der Filmlocation Salzburg den Film. Die Bedeutung für den Filmstandort Salzburg ist groß, denn er wurde weltweit an die Kinos verkauft. Wir zeigen der Welt, dass Salzburg Musikhauptstadt ist und auch mit der atemberaubenden Kulisse der Stadt und des Landes Salzburg außergewöhnliche Drehorte bietet. “

Salzburg als Filmkulisse

Denn die Stadt und das Land Salzburg sorgten auch für die passende Filmkulisse. Als Drehorte dienten unter anderem das Schloss Leopoldskron, die Burg Hohenwerfen, die Stadt Salzburg und auch der Bahnhof in Gastein. „The Magic Flute“ wurde bei seiner Österreich-Premiere erstmals am Donnerstag, 10.11., in Salzburg gezeigt.

Die Produzenten Christopher Zwickler und Blockbuster-Spezialist Roland Emmerich konnten einen hochkarätigen Cast für den Film gewinnen. So spielt der aus Game of Thrones bekannte Schauspieler Iwan Rheon den Papageno, in die Rolle des Schuldirektors schlüpfte Oscar-Gewinner Fahrid Murray Abraham. Daneben glänzt der junge Cast mit Jack Wolfe als Prinz Tamino und Asha Banks als Prinzessin Pamina. Die Opernstars Rolando Villazón, Morris Robinson und Sabine Devieilhe sorgen dafür, dass auch Opern-Purist:innen auf den Geschmack des Films kommen.

Über The Magic Flute

Der 17-jährige Tim (Jack Wolfe), Gesangsschüler am legendären Mozart-Internat in den österreichischen Alpen, entdeckt eines Nachts ein jahrhundertealtes geheimes Portal, das ihn in die fantastische Welt von Mozarts „Die Zauberflöte“ katapultiert. Als Prinz Tamino begegnet er dort dem gewitzten Vogelfänger Papageno (Iwan Rheon), mit dessen Hilfe er von nun an jede Nacht gefährliche Abenteuer bestehen muss, um die Prinzessin Pamina (Asha Banks) aus den Fängen des Fürsten Sarastro (Morris Robinson) zu befreien. Aber auch tagsüber ist Tims Schulalltag nicht langweilig, denn er versucht, die begehrte Hauptrolle des Tamino in der jährlichen Schulaufführung der „Zauberflöte“ zu ergattern, und lernt auch noch die toughe Sophie (Niamh McCormack) kennen, die ihm mächtig den Kopf verdreht.

Das könnte Sie auch interessieren

1. Januar 2023

Die neue österreichische Filmförderung ist da

Das neue Fördermodell soll die heimische Filmwirtschaft stärken und Arbeitsplätze schaffen.

27. August 2022

Filmstandort Salzburg: Für die Kamera geschaffen

Manuela Strihavka ist seit 2002 Beiratsmitglied und seit 2009 Vorsitzende des Salzburger Filmbeirats. Wir haben sie am 27.07.2022 anlässlich der 20 Jahre Feier der Filmlocation und des Media Summit interviewt.

29. Juli 2022

20 Jahre Filmförderung: Die Filmlocation Salzburg ist eine Erfolgsgeschichte

Salzburg ist ein beliebter Schauplatz für TV- und Kinofilme. Der Film hat in Stadt und Land daher eine große Tradition, die auch vom Land Salzburg gefördert wird. Die Filmförderung Salzburg feierte am Freitag, 29.7. beim Media Summit im Schloss Leopoldskron ihr 20-jähriges Bestehen.

14. Juli 2020

„Liefering ist für mich inspirierender als jeder Bobo-Bezirk in Wien“

Der durch seinen erfolgreichen Debütfilm „Die Beste aller Welten“ bekannt gewordene Filmemacher Adrian Goiginger hat mit uns im Interview über den Standort Salzburg als seine erste Wahl als Filmlocation gesprochen.