Nataša Deutinger, Leiterin Startup Salzburg

5. Dezember 2022

Wechsel bei Startup Salzburg: Nataša Deutinger übernimmt Leitung des Netzwerkinkubators

Im Dezember 2022 hat die vormalige Leiterin des FHStartup Centers die Leitung des Netzwerkinkubators Startup Salzburg übernommen. Sie folgt Oliver Wagner nach.

Zuvor war Nataša Deutinger als Forscherin und Vortragende auf dem Gebiet Entrepreneurship und Innovationsmanagement tätig und als Projektmanagerin beim renommierten ESA Business Incubation Center Bavaria tätig. Mit der Gründung von Startup Salzburg im Jahr 2016 hat sie die Leitung des FHStartup Centers an der FH Salzburg übernommen – einer von vier Partnerorganisationen der Initiative. Mit dem Wechsel an der Spitze setzt der Netzwerkinkubator auf Kontinuität und Weiterentwicklung. Durch ihre langjährige Tätigkeit mit Start-ups kennt Nataša Deutinger die Szene und weiß, was Gründer:innen auf der einen und der Standort auf der anderen Seite brauchen.

Weiterentwicklung von Startup Salzburg

In Zukunft sollen mehr forschungs- und technologieintensive Gründungen unterstützt werden. Denn sie sind es, die Innovation vorantragen. Diese Start-ups werden auch speziell im neu gestarteten AplusB South-West Projekt unterstützt, in dem die Inkubatoren der Bundesländer Tirol, Vorarlberg und Kärnten ihre Kräfte bündeln. Auch hier ist Nataša Deutinger federführend für Salzburg. In diesem Programm werden auch – erstmals für Startup Salzburg – eigene Services zur Frauenförderung angeboten: Die Female Empowerment Workshopreihe. Denn nach wie vor sind in ganz Österreich Frauen in der Start-up-Szene unterrepräsentiert. Das gilt für Gründerinnen, Mitarbeiterinnen und Investorinnen. Auch der Anteil an klimarelevanten Gründungen soll in Salzburg erhöht werden.

Was die bereits bekannten und beliebten Unterstützungsprogramme von Startup Salzburg betrifft, so werden diese nach den Bedürfnissen der Zielgruppen weiterentwickelt. „Zusätzlich werden wir spezielle Scoutinginitiativen an Hochschulen entwickeln. Ziel ist es, im Dialog mit Forscher:innen und Lehrenden Verwertungs- und Spin-off-Potenziale zu heben“, erklärt Nataša Deutinger. „Bei Innovation Salzburg darf ich nun mit einem tatkräftigen und noch auszubauenden Team zusammenarbeiten, um die innovativen Gründer:innen in Salzburg voranzubringen und unser Bundesland im Startup-Ökosystem  wettbewerbsfähig  zu machen.“

Über Startup Salzburg

Der Netzwerkinkubator Startup Salzburg richtet sich an innovative Gründerinnen und Gründer und alle, die das noch werden wollen. Das Serviceangebot beinhaltet individuelle Beratung und bedarfsorientierte, mehrmonatige Coaching-Programme sowie Zugang zu Expertinnen und Experten aus Forschung und Wirtschaft. Finanziert vom Land Salzburg bietet Startup Salzburg diese Leistungen an vier Service-Points an: Innovation Salzburg (Projektleitung), Wirtschaftskammer Salzburg, FHStartup Center der FH Salzburg und PLUS Career & Startup Center der Universität Salzburg. Startup Salzburg ist Teil des AplusB South-West Konsortiums und Local Incubation Partner von ESA BIC Austria.

www.startup-salzburg.at