02. Februar 2023

Vom BIM-Modell zur Kostenkalkulation – ohne Umwege zum Ziel

Der schnelle Weg von Modelldaten zu einer kaufmännischen Kalkulation wird bei zukünftig stark steigender Zahl an BIM-Projekten* ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit.

Digital Findet Stadt erarbeitet zusammen mit Herstellern die wichtigsten Standardparameter für Bauelemente. Mit einem Praxisbeispiel werden die Umsetzungsschritte anhand eines BIM-Gebäudemodells*, hin zu einer aussagekräftigen Kostenkalkulation gezeigt. Der BIM-Experte Heinz-Michael Ruhland von Nevaris Bausoftware bringt den Teilnehmer:innen anhand der AVA- und BIM-Software Success X, sowohl die Voraussetzungen und Grundlagen als auch die Möglichkeiten zur Konfiguration von Kostenblöcken anhand von Elementdaten näher. Anschließend stellt ein Praxisbericht den Einsatz im realen Projektgeschehen für höhere Effizienz und Qualität dar. Eine finale Diskussion und kurzer Erfahrungsaustausch runden die Veranstaltung ab. Abschließend wird noch zum lockeren Netzwerken am Buffet eingeladen.

Mehr Details zur Anmeldung zur Veranstaltung und zum Programm finden Sie hier

*Der Begriff Building Information Modeling beschreibt eine Arbeitsmethode für die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das Bauwerk ist als virtuelles Modell auch geometrisch visualisiert. Building Information Modeling findet Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung als auch im Facilitymanagement.

Weiterführende Informationen

Datum
02.02.2023
Uhrzeit
16:30 – 18:00 Uhr
Zielgruppe
KMU Bauausführung, Baumeister:innen, Planer:innen
Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos
Sonstige Infos
Online-Teilnahme auf Anfrage möglich
Kontakt und Anmeldung

Wolfgang Fischer
+43 664 5177 336
wolfgang.fischer@digitalfindetstadt.at